• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht

Antike Lithografien

Exkurs zur Lithografie des 19. Jahrhunderts:

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kam eine neue Kunstform auf: die Lithografie. Dieses Druckverfahren, bei dem Bilder mit einer säurehaltigen Substanz auf eine Stein- oder Metallplatte geätzt werden, ermöglichte zum ersten Mal die Massenproduktion von Drucken. Mit der Verfeinerung der Technik begannen die Künstler, mit neuen Anwendungsmöglichkeiten zu experimentieren. Heutzutage sind Lithografien bei Sammlern sehr begehrt. Doch im 19. Jahrhundert waren sie erschwingliche Kunstwerke, die von jedermann genutzt werden konnten. Zu den berühmtesten Lithographen dieser Zeit gehören Honoré Daumier, der das Medium nutzte, um die französische Gesellschaft auf die Schippe zu nehmen, und Jules Chéret, der dazu beitrug, einen helleren, lebhafteren Malstil zu verbreiten, der als "le style populaire" bekannt wurde Diesen und anderen Künstlern ist es zu verdanken, dass die Lithografie eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der visuellen Kultur des 19. Jahrhunderts spielte.

Die Lithografie ist ein Druckverfahren, das im späten 18. Jahrhundert entwickelt wurde. Das Wort "Lithografie" stammt vom griechischen Wort für "Stein" (lithos), da die ersten Lithografien durch das Zeichnen eines Bildes auf eine Kalksteinplatte mit einer fettigen Kreide oder Tinte hergestellt wurden. Wenn der Stein angefeuchtet wurde, stieß das Fett das Wasser ab, so dass der Künstler das Bild mit einer farbführenden Walze auf das Papier übertragen konnte. Diese frühe Form der Lithografie wurde als "Steinlithografie" bezeichnet. Im frühen 19. Jahrhundert entwickelten Chemiker ein Verfahren, das als "Oberflächenbeschichtungslithografie" bekannt wurde und schärfere Bilder und detailliertere Zeichnungen ermöglichte. Diese neue Technik wurde bei Künstlern und Druckern schnell populär, und die oberflächenbeschichtete Lithografie wurde bis Mitte des Jahrhunderts zum Standardverfahren für den Druck von Lithografien. Auch heute noch wird die Lithografie zur Herstellung hochwertiger Drucke verwendet, und Original-Lithografien aus dem 19. Jahrhundert.