• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht

Planzen / Botanik des 19. Jahrhunderts auf Lithografien

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war die Botanik eine etablierte Wissenschaft, deren Grundprinzipien von Carl Linnaeus im 18. Jahrhundert festgelegt worden waren. Es gab jedoch noch viele unbeantwortete Fragen über die Pflanzenwelt, und die Botaniker waren begierig darauf, neue Regionen zu erforschen und neue Arten zu entdecken. Die Entdeckung Australiens und Neuseelands im späten 18. Jahrhundert eröffnete eine völlig neue Welt der Pflanzen, die es zu erforschen galt, und viele Botaniker begaben sich auf lange Reisen, um Exemplare zu sammeln. Auch der Himalaya und die schottischen Hochlandregionen waren eine Quelle neuer Entdeckungen. Die Botaniker des 19. Jahrhunderts entdeckten nicht nur neue Arten, sondern erzielten auch bedeutende Fortschritte in unserem Verständnis der Anatomie und Physiologie der Pflanzen. Mit Hilfe neu erfundener Mikroskope konnten sie zum ersten Mal die komplizierte Struktur der Pflanzenzellen erkennen. Dies führte zu einem besseren Verständnis der Funktionsweise von Pflanzen und ebnete den Weg für die Entwicklung der modernen Pflanzenbiologie.