• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht

John Singer Sargent war einer der erfolgreichsten Porträtmaler seiner Zeit. Sein Werk zeichnet sich durch seine große Detailtreue und die sorgfältige Wiedergabe der Gesichtszüge seiner Porträtierten aus.

Sargent wurde 1856 in Florenz, Italien, geboren. Sein Vater war ein amerikanischer Arzt, der eine Britin geheiratet hatte. Die Familie reiste oft, und Sargent verbrachte einen Großteil seiner Kindheit in Europa. Im Alter von 14 Jahren begann er mit dem Studium der Malerei und zeigte bald großes Talent.

Im Jahr 1874 zog Sargent nach Paris, um ernsthafter Kunst zu studieren. Er schloss schnell Freundschaft mit vielen anderen jungen Künstlern, darunter Claude Monet und Pierre-Auguste Renoir. Er lernte auch Mary Cassatt kennen, eine einen amerikanischen Landsmann, der einer seiner engsten Freunde werden sollte.

Sargent debütierte 1877 auf dem Pariser Salon. Sein Gemälde "Porträt einer Dame" wurde sehr gut aufgenommen. Schon bald wurde er zu einem der gefragtesten Porträtmaler in Europa.

Sargents Arbeiten zeichnen sich durch ihre große Detailtreue und die sorgfältige Wiedergabe der Gesichtszüge aus. Oft verwendete er eine leichte Hand, um die Individualität seiner Porträtierten hervorzuheben. Besonders gut gelang es ihm, die Mimik von Kindern einzufangen.

Sargent lebte und arbeitete noch viele Jahre lang in Europa, kehrte aber schließlich in die Vereinigten Staaten zurück. Er starb im Jahr 1925 im Alter von 69 Jahren.

Heute ist Sargent gilt als einer der bedeutendsten Porträtmaler seiner Zeit. Sein Werk ist hoch angesehen für seine technische Meisterschaft und seine Fähigkeit, den einzigartigen Charakter seiner Porträtierten einzufangen.