• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Ägypten. Göttliche und ländliche Festkleidung Götter und Göttinnen. Lithografie von 1888. (T4)

Ägypten. Göttliche und ländliche Festkleidung Götter und Göttinnen. Lithografie von 1888. (T4)

12,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1888 (kein Nachdruck!)
  • Aus: Le Costume Historique von M. A. Racinet.
  • Format: ca. 18,5 x 21,5 cm.
  • Sauberer Zustand.


Im alten Ägypten wurden die Götter und Göttinnen als göttliche Wesen verehrt. Als solche wurden sie oft in prächtiger Kleidung dargestellt, die ihrem Status entsprach. Der beliebteste Stil der göttlichen Kleidung war der Kalasiris, ein fließendes Gewand, das sowohl von Männern als auch von Frauen getragen wurde. Götter und Göttinnen wurden auch häufig mit kunstvollem Kopfschmuck, juwelenbesetzten Kragen und aufwändig bestickten Umhängen dargestellt. Neben der Darstellung der Götter und Göttinnen in ihren prächtigen Gewändern wurden sie in der altägyptischen Kunst auch bei einer Vielzahl von Aktivitäten dargestellt. Diese Szenen bieten wertvolle Einblicke in das tägliche Leben der Götter und Göttinnen sowie in ihre Rolle in der natürlichen Welt. Von der Jagd und dem Fischfang bis hin zur Landwirtschaft und Bewässerung spielten die Götter und Göttinnen eine wichtige Rolle im Kreislauf des Lebens. Daher wurden sie in der Kunst oft mit einer Vielzahl von Aktivitäten dargestellt.