• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht

Alexanders des Großen Reich. Alte Landkarte von 1928.

8,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Karte aus dem Jahr 1928. Kein Nachdruck.
  • Rückseitig: Weitere Kartenabbildungen (siehe Zweitabbildung)
  • Karthographische Anstalt F. A. Brockhaus, Leipzig.
  • Aus: Der Große Brockhaus
  • Maße: ca. 25 x 32 cm.
  • Mittelfalz.
  • In altersgemäß schönem Zustand. Wenige Kleinstpunktflecken am rechten Rand.



Alexander der Große war einer der erfolgreichsten Feldherren der Geschichte. Er wurde 356 v. Chr. in Mazedonien geboren und eroberte bis zu seinem Tod im Jahr 323 v. Chr. den größten Teil der bekannten Welt. Sein Reich erstreckte sich von Griechenland bis nach Indien, und sein Vermächtnis ist noch heute sichtbar. Alexander war ein geschickter Feldherr und ein begnadeter Stratege. Außerdem war er sehr ehrgeizig, und sein Wunsch, neue Gebiete zu erobern, war ein wichtiger Motivationsfaktor für seine Feldzüge. Unter Alexanders Führung entwickelte sich die mazedonische Armee zu einer mächtigen Streitmacht, die in der Lage war, weitaus größere Armeen zu besiegen. Neben seinen militärischen Fähigkeiten war Alexander auch ein geschickter Diplomat. Er war in der Lage, mit vielen der von ihm eroberten Völker Allianzen zu schmieden, was zur Erhaltung des Friedens in seinem Reich beitrug. Alexanders Vermächtnis ist komplex, aber es besteht kein Zweifel, dass er eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Geschichte war.