• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Altchristliche Kunst. Buchillustration (Stich) von 1897

Altchristliche Kunst. Buchillustration (Stich) von 1897

6,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Illustration aus dem Jahr 1897. Kein Nachdruck.
  • Aus: Brockhaus Konversations-Lexikon.
  • Format: ca. 16 x 25 cm.
  • Zustand: Im Randbereich vereinzelt minimal fingerfleckig. Leichte Knickspur am linken Rand als Teil der füheren Buchbindung.



Die frühchristliche Kunst stammt aus der Zeit zwischen dem Aufkommen des Christentums und dem Untergang des Römischen Reiches. In dieser Zeit begannen die christlichen Künstler, ihren eigenen Stil zu entwickeln, in den sie Elemente der römischen und der jüdischen Kultur einfließen ließen. Eines der hervorstechendsten Merkmale der frühchristlichen Kunst ist die Verwendung symbolischer Bilder, wie etwa des Fisches, der Christus darstellte, oder des Lamms, das sein Opfer symbolisierte. Die Christen übernahmen auch die römische Praxis, biblische Szenen in Fresken und Mosaiken darzustellen. Am Ende der Epoche hatte sich die christliche Kunst zu einem eigenen Stil entwickelt, der sich durch die Verwendung von Symbolen und die Konzentration auf religiöse Themen auszeichnete.