• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Ausländische Zikaden. Lithografie von 1896

Ausländische Zikaden. Lithografie von 1896

9,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1896. Kein Nachdruck.
  • Aus: Meyers Konversations-Lexikon.
  • Format: ca.15,5 x 24 cm.
  • Anhängend ein Textblatt mit der Kurzbeschreibung der einzelnen Abbildungen.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Am linken Rand unten leichter Fingerfleck.



Im 19. Jahrhundert faszinierten die Zikaden Wissenschaftler aus aller Welt. Diese seltsamen Insekten mit ihrem mysteriösen Lebenszyklus und ihrem unheimlichen Gesang schienen viele Geheimnisse zu bergen. Als die Zikaden in immer mehr Ländern auftauchten, versuchten die Wissenschaftler, mehr über sie zu erfahren. Sie studierten ihre Anatomie, ihre Physiologie und ihr Verhalten. Sie versuchten auch herauszufinden, warum Zikaden nur alle 17 oder 13 Jahre auftauchen. Doch erst im späten 19. Jahrhundert begannen die Wissenschaftler, das Geheimnis der Zikade zu lüften. Dank der Arbeit des französischen Entomologen Pierre-Henri Lemoult wissen wir heute, dass es sich bei Zikaden um zwei verschiedene Arten handelt: Magicicada septendecim und Magicicada cassini. Jede Art hat ihren eigenen Lebenszyklus, aber beide verbringen die meiste Zeit ihres Lebens unter der Erde und kommen nur alle 13 bis 17 Jahre zum Vorschein. Auch heute noch sind Zikaden ein beliebtes Studienobjekt für Wissenschaftler auf der ganzen Welt. Jedes Mal, wenn sie auftauchen, haben wir die Chance, mehr über diese erstaunlichen Lebewesen zu erfahren.