• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Beerenobst. Lithographie von 1894

Beerenobst. Lithographie von 1894

8,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1894. Kein Nachdruck.
  • Aus: Brockhaus Konversations-Lexikon.
  • Format: ca. 15,5 x 24 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Am Rand unten links mehrere 3-2 mm Flecken.
  • Bitte nutzen Sie zur genaueren Zustandsprüfung die Vergrößerungsmöglichkeit.


Beerenobst war im 19. Jahrhundert sehr beliebt. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Beeren zu den einzigen Früchten gehörten, die im Winter erhältlich waren. Während wir heute dank der Importe aus wärmeren Klimazonen das ganze Jahr über Beeren genießen können, waren Beeren im 19. Jahrhundert ein seltener und kostbarer Genuss. Jahrhundert eine seltene und kostbare Delikatesse, weshalb sie häufig für Desserts und andere besondere Gerichte verwendet wurden. Einige Beeren, wie z. B. Erdbeeren, wurden in Gewächshäusern gezüchtet, die meisten wurden jedoch wild gepflückt. Das machte sie noch wertvoller, denn das Pflücken von Beeren war eine zeitaufwändige und schwierige Aufgabe. Glücklicherweise hat sich unsere Vorliebe für Beeren nicht geändert, und wir können sie auch heute noch genießen - auch wenn wir nicht auf den Winter warten müssen, um sie zu genießen!