• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Bei Langenbach im oberen Schwarzatal, Thüringen. Farbenphotographie von 1930.

Bei Langenbach im oberen Schwarzatal, Thüringen. Farbenphotographie von 1930.

18,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Nicht auf Lager. Bitte anfragen, ob Artikel innerhalb von 7 Tagen beschafft werden kann.
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Thüringen in Farbenphotographie.
  • Tafel auf Karton aus dem Jahr 1930. Kein Nachdruck.
  • Es handelt sich nicht um Originalfotos auf Fotopapier, sondern um Fotografien, die auf normales Papier übertragen wurden.
  • Üblicherweise wurde bis in die 1950er Jahre das Verfahren der Nachkolorierung von Schwarzweißaufnahmen angewandt. Das vorliegende Bild wurde aber bereits auf der Platte in Farbe aufgenommen. So werden die tatsächlichen Farbe in sog. "natürlichen Farben" wiedergegeben.
  • Diese Tafeln wurden so zu unwiederbringlichen, romantisch verklärten Aufnahmen der frühen Vergangengheit.
  • Carl Weller Verlagsanstalt.
  • Stilisierter Rahmen.
  • Die Bildtafel ist nur am oberen Rand mit dem Karton verbunden und sonst freischwebend.
  • Maße des Kartons: ca. 35 x 26,5 cm. Tafelbild entsprechend kleiner.
  • Zustand des Tafelbildes: Leichte Grünföärbung am oberen Rand.
  • Zustand des Kartons: Normale Gebrauchsspuren. Von links nach rechts durchgehende leichte Knickspur im Randbereich unter dem Tafelbild verlaufend. Rückseite des Kartons vielfältige kleine weiße Punktflecken (kein Schimmel o.ä.).


Langenbach ist ein kleines Dorf im oberen Schwarzatal in Thüringen, Deutschland. Das Dorf liegt an einem Hang oberhalb des Flusses. Es wird angenommen, dass das Dorf im frühen 13. Jahrhundert von Graf Heinrich von Hohenstein gegründet wurde. Der Ort wuchs schnell und wurde bald zu einem wichtigen Handelszentrum. Im Jahr 1337 wurde das Dorf durch einen Brand zerstört, aber es wurde schnell wiederaufgebaut. Im Jahr 1405 wurde Langenbach erneut durch einen Brand zerstört, doch diesmal wurde es nicht wiederaufgebaut. Stattdessen beschlossen die Bewohner, in das nahe gelegene Jena zu ziehen, wo sie eine neue Stadt namens Heiligenstadt gründeten. Heute ist Langenbach ein verschlafenes Dorf mit etwas mehr als 200 Einwohnern. Seine Geschichte ist jedoch noch immer in der Architektur mit ihren Fachwerkhäusern und gotischen Kirchen sichtbar.