• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Beilstein an der Mosel, Farbenphotographie von 1910.

Beilstein an der Mosel, Farbenphotographie von 1910.

18,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Die Welt in Farbenphotographie.
  • Tafel auf Karton aus dem Jahr 1910. Kein Nachdruck.
  • Es handelt sich nicht um Originalfotos auf Fotopapier, sondern um Fotografien, die auf normales Papier übertragen wurden.
  • Üblicherweise wurde bis in die 1950er Jahre das Verfahren der Nachkolorierung von Schwarzweißaufnahmen angewandt. Das vorliegende Bild wurde aber bereits auf der Platte in Farbe aufgenommen. So werden die tatsächlichen Farbe in sog. "natürlichen Farben" wiedergegeben.
  • Diese Tafeln wurden so zu unwiederbringlichen, romantisch verklärten Aufnahmen der frühen Vergangenheit.
  • Carl Weller Verlagsanstalt.
  • Stilisierter Rahmen.
  • Die Bildtafel ist nur am oberen Rand mit dem Karton verbunden und sonst freischwebend.
  • Maße des Kartons: ca. 35 x 26 cm. Tafelbild entsprechend kleiner.
  • Zustand des Tafelbildes: Gut.
  • Zustand des Kartons: Wenige Kleinstpunktflecken.


Beilstein an der Mosel ist eine kleine Stadt im südlichen Teil von Deutschland. Die Stadt liegt am Ufer der Mosel und ist für ihre jahrhundertealten Gebäude und ihre malerische Atmosphäre bekannt. Obwohl Beilstein nur etwa 1.000 Einwohner hat, zieht es Touristen aus aller Welt an, die die historischen Sehenswürdigkeiten und die schöne Landschaft besichtigen Die Geschichte Beilsteins reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück, als es im Lorscher Codex erstmals urkundlich erwähnt wurde. Während des gesamten Mittelalters wuchs die Stadt stetig und wurde im 16. Jahrhundert zu einem wichtigen regionalen Zentrum. Die Blütezeit Beilsteins endete jedoch während des Dreißigjährigen Krieges, als die Stadt von schwedischen Truppen geplündert wurde. Von dieser Verwüstung erholte sich die Stadt nie mehr vollständig, und ihre Einwohnerzahl ist seither relativ gering geblieben Trotz seiner bescheidenen Größe verfügt Beilstein über eine Reihe beeindruckender historischer Bauwerke. Die bedeutendste davon ist die Burg Rheinfels, die 1245 erbaut wurde und einst als Festung gegen eindringende Heere diente. Heute ist die Burg für die Öffentlichkeit zugänglich, und Besucher können die vielen Räume und Türme erkunden. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören die 1468 erbaute Kirche St. Maria Magdalena und der 1737 errichtete Leopoldbrunnen Neben den historischen Sehenswürdigkeiten ist Beilstein auch für seine landschaftliche Schönheit bekannt. Die Stadt ist von Weinbergen umgeben, und von den zahlreichen Brücken hat man einen herrlichen Blick auf die Mosel. Ein Spaziergang durch die malerischen Straßen Beilsteins mit ihren Fachwerkhäusern und blumengeschmückten Blumenkästen lädt zum Verweilen ein Ob Sie sich für Geschichte interessieren oder einfach nur einen schönen Ort zum Entspannen suchen, Beilstein an der Mosel ist auf jeden Fall einen Besuch wert.