Blaumerle, Trauersteinschmätzer und Hausrotschwanz, Vögel. Lithografie von 1890

Blaumerle, Trauersteinschmätzer und Hausrotschwanz, Vögel. Lithografie von 1890

12,00 €

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithographie aus dem Jahr 1890. Kein Nachdruck.
  • Aus: Brehms Tierleben.
  • Format: ca. 16 x 24 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Im Randbereich vereinzelt wenige Kleinstpunktflecken. Minimaler Kleinstpunktfarbabrieb an wenigen Stellen. Am oberen Rand 2 mm Strichspur.
  • Bitte nutzen Sie zur genaueren Zustandsprüfung die Vergrößerungsmöglichkeit.




Heutzutage sind wir es gewohnt, durch DNA-Tests und Hightech-Forschungsmethoden neue Tierarten zu entdecken. Aber im 19. Jahrhundert war die Entdeckung neuer Arten eine viel weniger technologische Angelegenheit. Im Jahr 1874 entdeckte beispielsweise der britische Ornithologe Edward Hamilton Mackinlay bei seiner Arbeit in Marokko drei neue Vogelarten. Die erste war die blaue Felsendrossel, die er in der Nähe der Stadt Tétouan entdeckte. Die zweite war der schwarze Steinschmätzer, den er in der Stadt Saffi entdeckte. Und der dritte war der Gartenrotschwanz, den er in den Bergen bei Fes beobachtete. Alle drei Vögel wurden von Mackinlay formell beschrieben und benannt, was ihn zu einem der erfolgreichsten "Vogeljäger" seiner Zeit machte. Dank seiner Arbeit wissen wir heute ein wenig mehr über die reiche Vielfalt der Vogelwelt Nordafrikas.