• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Brillenschlage, Schlangenbeschwörer. Lithografie von 1890

Brillenschlage, Schlangenbeschwörer. Lithografie von 1890

12,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithographie aus dem Jahr 1890. Kein Nachdruck.
  • Aus: Brehms Tierleben.
  • Format: ca. 16 x 24 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Im Randbereich vereinzelt stärker fingerfleckig. Am oberen linken Eck eine 25 mm Knickspur. Vereinzelt Kleinstpunktflecken im Randbereich.
  • Bitte nutzen Sie zur genaueren Zustandsprüfung die Vergrößerungsmöglichkeit.



Seit Jahrhunderten sind die Menschen vom Geheimnis der Schlangenbeschwörung fasziniert. Das Spektakel eines Schlangenbeschwörers, der Musik spielt, um eine Kobra zu bändigen, war eine der Hauptattraktionen von Wandershows und Karnevals. Doch im 19. Jahrhundert begann die Wissenschaft, die Geheimnisse dieser seltsamen Kunst zu enträtseln. Schlangenbeschwörer verwenden in der Regel eine Pfeife oder Flöte, um ein sich wiederholendes Muster von Tönen zu erzeugen, das den natürlichen Lauten einiger Schlangenarten ähnelt. Die Forscher glauben, dass die Schlangen auf diesen vertrauten Klang reagieren, indem sie in einen tranceähnlichen Zustand versetzt werden. Darüber hinaus verwenden die Schlangenbeschwörer oft visuelle Hinweise, wie z. B. die Bewegung ihrer Hände oder das Flattern eines Umhangs, um die Schlangen zu fesseln. Auch wenn die genaue Wissenschaft hinter der Schlangenbeschwörung unklar bleibt, so ist doch klar, dass diese uralte Kunst das Publikum auch heute noch faszinieren und begeistern kann.