• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Britische Inseln. Faksimile einer Karte aus dem Atlas Mercator (1595). ca. 62x43 cm

Britische Inseln. Faksimile einer Karte aus dem Atlas Mercator (1595). ca. 62x43 cm

26,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Originalgetreue Farbreproduktion (Faksimile) einer alten Landkarte aus dem Atlas Mercator von 1595.
  • Nach dem Exemplar der Fürstenbergischen Hofbibliothek Donaueschingen.
  • Originaltitel:
    Atlas sive Cosmographicae Meditationes de Fabrica Mundi et Fabricati Figura (Atlas oder kosmografische Meditationen über die Schöpfung der Welt und die Form der Schöpfung).
  • Geograph und Kartograf : Gerardus Mercator (1512-1594)
  • Die Karte ist exakt im Format des Originals reproduziert. Dabei wurden die Farben der alten Kolorisierungen gänzlich unverändert gelassen. Der ursprüngliche Eindruck wird somit durch keinerlei Korrekturen gestört. Der Betrachter genießt genau den Anblick, den man auch beim Betrachten des wertvolle Originals gewinnen würde.
  • Format des Blattes ca. 62 x 43 cm.
  • Mittelfalz
  • Auf schwerem Papier mit angenehmer Haptik.
  • Zustand: Gepflegt und sauber. Eventuell erkennbare Flecken oder farbliche Unterschiede sind der Originalkarte entsprechend nachempfunden und wurden im Druck übernommen.
  • Anmerkung: Der Fotoscan gibt zwar den Großteil der Farben recht originagetreu wieder. Allerdings ist der freie Randbereich in der Realität vielmehr ein helles Braun, was die Grafik noch ansprechender erscheinen lässt.


Die Britischen Inseln sind seit über 800.000 Jahren bewohnt und haben eine reiche und abwechslungsreiche Geschichte. Die ersten Menschen, die sich in diesem Gebiet ansiedelten, waren Jäger und Sammler, aber schon in der Bronzezeit (etwa 2000 v. Chr.) lebten die Menschen in festen Siedlungen und hatten Fähigkeiten zur Metallverarbeitung entwickelt. Um 43 n. Chr. fiel der römische Kaiser Claudius in Britannien ein, und für die nächsten 400 Jahre war das Land Teil des Römischen Reiches. Nach dem Abzug der Römer im Jahr 410 n. Chr. wurde Britannien von einer Reihe germanischer Stämme überfallen, und im 11. Jahrhundert war England unter der Herrschaft des sächsischen Königs Edward des Bekenners geeint. Jahrhundert war England unter der Herrschaft des sächsischen Königs Edward des Bekenners vereint. 1066 besiegte Wilhelm der Eroberer Harold in der Schlacht von Hastings, und England wurde Teil des Normannenreichs. Im Laufe der Jahrhunderte wurde England von einer Reihe verschiedener Dynastien und Reiche regiert. Im Jahr 1595 veröffentlichte Gerardus Mercator einen Atlas, der eine Karte der britischen Inseln enthielt. Diese Karte ist insofern von Bedeutung, als sie eine der ersten war, die die Inseln in ihrer korrekten relativen Position zeigte. Zuvor waren die Inseln auf den meisten Karten viel näher beieinander, als sie tatsächlich sind. Der Mercator-Atlas war ein wichtiger Schritt in unserem Verständnis der Geografie der britischen Inseln.


Die Britischen Inseln sind eine Gruppe von Inseln vor der Nordwestküste Europas. Die beiden größten Inseln sind Großbritannien und Irland, daneben gibt es noch viele kleinere Inseln, darunter die Hebriden, die Orkney- und die Shetland-Inseln. Der Begriff "Britische Inseln" wird manchmal verwendet, um sich auf das Vereinigte Königreich zu beziehen, zu dem Großbritannien, Irland und mehrere kleinere Inseln gehören. Manchmal wird der Begriff auch nur für Großbritannien verwendet. Die Britischen Inseln haben eine lange Geschichte und sind seit Tausenden von Jahren von Menschen bewohnt. Stonehenge, ein prähistorisches Monument in England, ist eine der bekanntesten Stätten auf den Britischen Inseln. Die Britischen Inseln haben eine abwechslungsreiche Landschaft, die von Bergen bis hin zu Stränden reicht. Das Klima variiert je nach Ort, ist aber im Allgemeinen kühler als in anderen Teilen Europas.