Der Markt zu München (1633, Merian). Faksimile von 1969. Alte Städteansicht. 43x30 cm.

17,00 €
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Faksimile (kein Original aber ein recht detailgetreuer, alter Nachdruck) aus dem Jahr 1969.
  • Beiliegend die Kopie einer Beschreibung zur Darstellung. Dies ist der Originaltext aus den merianischen Topografien und aus alten Atlanten. Angepasst wurden einzig die Schreibweise der Ortsnamen sowie die Orthografie, die dem Stand von 1969 entspricht.
  • Maße: ca. 43 x 30 cm.
  • Keine Mittelfalz
  • Zustand: Gepflegt und sauber.


Der Münchner Markt im 17. Jahrhundert war ein geschäftiger und lebendiger Ort, an dem sich Menschen aus allen Gesellschaftsschichten tummelten. Händler boten ihre Waren an, Bauern verkauften ihre Erzeugnisse, und Passanten feilschten um die Preise. Der Markt war auch ein Ort, an dem sich die Menschen trafen, um sich zu unterhalten und sich über die neuesten Nachrichten zu informieren. Klatsch und Tratsch waren weit verbreitet, und es war nicht ungewöhnlich, dass die Gemüter wegen eines strittigen Kaufs erhitzt waren. Trotz des gelegentlichen Chaos war der Markt ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Lebens in München und bot den Einwohnern eine lebendige Quelle der Unterhaltung.