• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Deutschland. Bayern, Sachsen-Altenburg. Volkstrachten. Lithografie von 1888. (T432)

Deutschland. Bayern, Sachsen-Altenburg. Volkstrachten. Lithografie von 1888. (T432)

12,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1888 (kein Nachdruck!)
  • Aus: Le Costume Historique von M. A. Racinet.
  • Sie erhalten zusätzlich die genaue Web-Adresse einer Internet Archiv-Seite. Auf dieser Website finden Sie die ausführliche deutsche Beschreibung zu den abgebildeten Objekten.
  • Format: ca. 18,5 x 21,5 cm.
  • Sauber.



Im 18. Jahrhundert waren die Trachten in Deutschland je nach Region unterschiedlich. Bayern war bekannt für seine Dirndl, während Sachsen-Altenburg für seine farbenfrohen Gewänder bekannt war. In beiden Regionen trugen die Frauen ihr Haar typischerweise zu Zöpfen geflochten, und sowohl Männer als auch Frauen trugen oft mit Federn oder Blumen geschmückte Filzhüte. Die Trachten in Deutschland spiegeln die Vielfalt des Landes wider und sind auch heute noch ein wichtiger Bestandteil der Kultur des Landes. Auch heute noch können Besucher in Deutschland Menschen in traditionellen Trachten bei Festen und Feiern sehen, und viele Deutsche sind sehr stolz auf ihr Erbe. Die Trachten Deutschlands sind ein schönes Spiegelbild der reichen Geschichte und Kultur des Landes.