• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht

Deutschland im Mittelalter. Alte Landkarte von 1929.

8,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Karte aus dem Jahr 1929. Kein Nachdruck.
  • Rückseitig: Weitere Kartenabbildungen (siehe Zweitabbildung)
  • Karthographische Anstalt F. A. Brockhaus, Leipzig.
  • Aus: Der Große Brockhaus
  • Maße: ca. 25 x 32 cm.
  • Mittelfalz.
  • In altersgemäß schönem Zustand. Kleinstpunktfleck am rechten Rand.



Das Deutschland des Mittelalters war ein Land in Aufruhr. Der andauernde Konflikt zwischen dem Papsttum und dem Heiligen Römischen Kaiser führte zu einer Reihe von Bürgerkriegen und Aufständen, die einen Großteil des Landes in Unordnung brachten. Darüber hinaus richtete der Schwarze Tod verheerende Schäden an und kostete Millionen von Menschen das Leben. Trotz dieser Herausforderungen gelang es Deutschland in dieser Zeit, sich zu einer mächtigen Nation zu entwickeln. Die Entwicklung neuer Technologien wie des Schießpulvers und des Buchdrucks förderte das Wirtschaftswachstum und ermöglichte die Verbreitung neuer Ideen. Darüber hinaus brachte der Aufstieg starker Führer wie Friedrich Barbarossa und Otto I. dem Land Stabilität und trug dazu bei, ein Gefühl der nationalen Identität zu schaffen. Infolgedessen war das mittelalterliche Deutschland eine Zeit des Aufruhrs und des Wandels zugleich.