• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Die Wartburg vom Breitengescheid aus, Thüringen. Farbenphotographie von 1930.

Die Wartburg vom Breitengescheid aus, Thüringen. Farbenphotographie von 1930.

18,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Thüringen in Farbenphotographie.
  • Tafel auf Karton aus dem Jahr 1930. Kein Nachdruck.
  • Es handelt sich nicht um Originalfotos auf Fotopapier, sondern um Fotografien, die auf normales Papier übertragen wurden.
  • Üblicherweise wurde bis in die 1950er Jahre das Verfahren der Nachkolorierung von Schwarzweißaufnahmen angewandt. Das vorliegende Bild wurde aber bereits auf der Platte in Farbe aufgenommen. So werden die tatsächlichen Farbe in sog. "natürlichen Farben" wiedergegeben.
  • Diese Tafeln wurden so zu unwiederbringlichen, romantisch verklärten Aufnahmen der frühen Vergangengheit.
  • Carl Weller Verlagsanstalt.
  • Stilisierter Rahmen.
  • Die Bildtafel ist nur am oberen Rand mit dem Karton verbunden und sonst freischwebend.
  • Maße des Kartons: ca. 35 x 26,5 cm. Tafelbild entsprechend kleiner.
  • Zustand des Tafelbildes: Gut.
  • Zustand des Kartons: Normale Gebrauchsspuren.



Die Wartburg ist eine historische Burg in Thüringen, Deutschland. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und diente während des Mittelalters als Festung. Im 19. Jahrhundert wurde die Burg renoviert und in ein Luxushotel umgewandelt. Heute ist sie eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Deutschland. Die Wartburg hat eine lange und reiche Geschichte. Sie wurde 1067 erstmals urkundlich erwähnt und wurde später Sitz der Thüringer Grafen. Im Mittelalter war sie eine der bedeutendsten Burgen in Deutschland und spielte bei mehreren historischen Ereignissen eine Schlüsselrolle. Im Jahr 1817 war sie Schauplatz des Wartburgfestes, einem Schlüsselereignis der deutschen Romantik. Im Jahr 1868 diente sie dem preußischen König Wilhelm I. während des Deutsch-Französischen Krieges als Zufluchtsort. Und 1989 versammelten sich hier ostdeutsche Dissidenten, um während der friedlichen Revolution des Landes Reformen zu fordern. Die Wartburg ist ein Wahrzeichen der deutschen Geschichte und Kultur. Sie ist außerdem eine der schönsten und am besten erhaltenen Burgen in Europa. Wenn Sie einmal in Thüringen sind, sollten Sie sie unbedingt besichtigen!