Dillenburg und Siegen, Nassau (Anfang 17. Jhd.) ca. 56x41 cm, Faksimile v. 1970. Städteansicht

27,00 €
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Originalgetreue Farbreproduktion (Faksimile) eines altklorierten Kupferstichs.
  • Druck von 1970 , (Band 6 Tafel 12)
  • Verlag Müller und Schindler, Stuttgart.
  • Aus "Beschreibung und Contrafractur der vornembster Stät der Welt". Civitates orbis Terrarum. v. Braun und Hogenberg, 1572-1617.
  • Format des Blattes ca. 56 x 41 cm.
  • Mit Kopie einer Beschreibung zu Inhalt und Geschichte der Karte.
  • Falzfrei. Dickeres Papier mit hohem Eigengewicht.
  • Rückseitig ein ausführlicher deutschsprachiger Text in alter Frakturschrift zur geographischen Situation, den wirtschaftlichen Verhältnissen und zur geschichtlichen Entwicklung der Stadt.
  • Zustand: Gepflegt und sauber. Eventuell erkennbare Flecken oder farbliche Unterschiede sind der Originalkarte entsprechend nachempfunden und wurden im Druck übernommen.
  • Die Karte ist eine historische Quelle ersten Ranges, die nicht nur für den Grafiksammler und Kunstliebhaber, sondern auch für den Wissenschaftler von besonderer Bedeutung ist.


Im 16. Jahrhundert gehörten Dillenburg und Siegen beide zu Nassau. Dillenburg war der Hauptsitz der Familie Nassau, während Siegen eine kleinere Stadt in der Nähe war. Trotz ihrer unmittelbaren Nähe hatten die beiden Städte unterschiedliche Kulturen und Bevölkerungen. In Dillenburg lebten viele Adlige und wohlhabende Familien, während Siegen in erster Linie eine Bauernstadt war. Die beiden Städte hatten auch unterschiedliche Religionen: Dillenburg war überwiegend katholisch, Siegen dagegen protestantisch. Dennoch lebten die beiden Städte viele Jahre lang friedlich nebeneinander. Erst mit dem Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges begannen die Spannungen zwischen den beiden Städten zu wachsen. Während des Krieges wurde Dillenburg von kaiserlichen Truppen geplündert, während Siegen neutral blieb. Der Krieg hinterließ beide Städte in Trümmern, von denen sie sich nie ganz erholt haben. Heute ist Dillenburg eine kleine Stadt mit knapp über 20.000 Einwohnern, während Siegen eine größere Stadt mit über 40.000 Einwohnern ist. Beide Städte haben sich jedoch ihre einzigartige Kultur und Geschichte bewahrt.