Düsseldorf (1647, Merian). Faksimile von 1969. Alte Städteansicht. 43x30 cm.

17,00 €
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Faksimile (kein Original aber ein recht detailgetreuer, alter Nachdruck) aus dem Jahr 1969.
  • Beiliegend die Kopie einer Beschreibung zur Darstellung. Dies ist der Originaltext aus den merianischen Topografien und aus alten Atlanten. Angepasst wurden einzig die Schreibweise der Ortsnamen sowie die Orthografie, die dem Stand von 1969 entspricht.
  • Maße: ca. 43 x 30 cm.
  • Keine Mittelfalz
  • Zustand: Gepflegt und sauber.

(Intern D11)


Im 17. Jahrhundert war Düsseldorf aufgrund seiner strategischen Lage am Rhein ein wichtiger Akteur. Die Stadt war bekannt für ihre Messen, die Kaufleute aus ganz Europa anzogen. Düsseldorf war auch die Heimat einer Reihe mächtiger Familien, die um die Kontrolle der Stadtregierung wetteiferten. Im Jahr 1614 schlossen die Herzöge von Berg und Jülich-Cleves-Berg ein Bündnis mit der niederländischen Republik, das es ihnen ermöglichte, den Handel in der Stadt zu dominieren. Dieses Bündnis war jedoch nur von kurzer Dauer, und schon bald befand sich Düsseldorf im Krieg mit den Niederländern. Die Stadt wurde während des Konflikts schwer beschädigt und konnte sich erst in den späten 1660er Jahren wieder erholen. Seitdem hat sich Düsseldorf als moderne Metropole mit einer florierenden Wirtschaft und einer lebendigen Kulturszene neu erfunden.