• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
England. Geschichte der Straßenverkäufer in London. Erste Hälfte 19.Jh. Lithografie von 1888. (T429)

England. Geschichte der Straßenverkäufer in London. Erste Hälfte 19.Jh. Lithografie von 1888. (T429)

12,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1888 (kein Nachdruck!)
  • Aus: Le Costume Historique von M. A. Racinet.
  • Sie erhalten zusätzlich die genaue Web-Adresse einer Internet Archiv-Seite. Auf dieser Website finden Sie die ausführliche deutsche Beschreibung zu den abgebildeten Objekten.
  • Format: ca. 18,5 x 21,5 cm.
  • Wenige Kleinstpunktflecken im Randbereich.



Im London des 19. Jahrhunderts waren Straßenverkäufer ein alltäglicher Anblick. Sie zogen durch die Straßen, boten ihre Waren an und versuchten, durch Zurufe bei den Passanten Geschäfte zu machen. Einige Händler verkauften lebensnotwendige Waren wie Lebensmittel und Getränke, andere boten Luxusartikel wie Bücher, Tabak und Schmuck an. Der Straßenverkauf war jedoch nicht ohne Herausforderungen. Die Verkäufer hatten mit schlechtem Wetter, der Konkurrenz durch andere Straßenverkäufer und gelegentlichem Diebstahl zu kämpfen. Dennoch waren viele Menschen auf den Straßenverkauf angewiesen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, und er spielte eine wichtige Rolle für die Wirtschaft der Stadt. Heute ist der Straßenverkauf in London immer noch ein alltäglicher Anblick, wenn auch in viel kleinerem Umfang als im 19. Jahrhundert. Während sich die Herausforderungen für die Verkäufer im Laufe der Jahre kaum verändert haben, haben sich das Aufkommen des Online-Shoppings und andere Veränderungen in der Wirtschaft der Stadt auch auf die Straßenverkaufsszene ausgewirkt. Dennoch bleibt sie ein fester Bestandteil der Londoner Geschichte und Kultur.