• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
England, Großer Saal, Wandtäfelung, Beginn 17. Jhd. Lithografie von 1888. (T300)

England, Großer Saal, Wandtäfelung, Beginn 17. Jhd. Lithografie von 1888. (T300)

12,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1888 (kein Nachdruck!)
  • Aus: Le Costume Historique von M. A. Racinet.
  • Sie erhalten zusätzlich die genaue Web-Adresse einer Internet Archiv-Seite. Auf dieser Website finden Sie die ausführliche deutsche Beschreibung zu den abgebildeten Objekten. Dieses Internet-Archiv ist eine Non-Profit-Organisation. Es baut eine digitale Bibliothek von Internetseiten und anderen kulturellen Artefakten in digitaler Form auf. Wie eine Papierbibliothek bietet Sie Forschern, Historikern, Gelehrten und der allgemeinen Öffentlichkeit freien Zugang.
  • Weiterhin erhalten Sie in Kopie eine deutsche Kurzbeschreibung in Stichworten zu den einzelnen Abbildungen.
  • Format: ca. 18,5 x 21,5 cm.
  • Wenige Kleinstpunktflecken im Randbereich.



Die Great Hall im englischen Hampton Court Palace ist ein beeindruckendes Beispiel für die Architektur des 17. Jahrhunderts. Der Raum ist mit wunderschönen Wandverkleidungen aus den frühen 1600er Jahren dekoriert. Die Vertäfelung besteht aus Eichenholz und sollte die Wände vor Feuer schützen. Sie ist in drei Abschnitte unterteilt, von denen jeder sein eigenes einzigartiges Design hat. Der obere Teil ist mit Ranken und Blumen verziert, während der mittlere Teil eine Szene aus der klassischen Mythologie zeigt. Der untere Teil ist am reichsten verziert und zeigt in komplizierten Mustern Szenen aus der Bibel. Der Große Saal ist ein Meisterwerk der Handwerkskunst des 17. Jahrhunderts und gibt einen Einblick in die faszinierende Geschichte des Palastes.