• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Federgras auf der Steppe in Südrussland. Lithographie von 1887

Federgras auf der Steppe in Südrussland. Lithographie von 1887

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1887. Kein Nachdruck.
  • Aus: Pflanzenleben, von Kerner v. Marilaun
  • Format: ca. 15,5 x 22,5 cm.
  • Zustand: In altersgemäßem Zustand. Randbereiche unterschiedlich nachgedunkelt und dort vereinzelt mehr oder minder fleckig.
  • Bitte nutzen Sie zur genaueren Zustandsprüfung die Vergrößerungsmöglichkeit.


Die Steppe in Südrussland ist ein riesiger, leerer Ort, der nur durch gelegentliche Federgrasbüschel unterbrochen wird. Im 19. Jahrhundert war sie die Heimat einer bestimmten Heuschreckenart, die sich von den Gräsern ernährte. Die Heuschrecken legten die Federgräser kahl, so dass nur noch die Stängel übrig blieben. Dies hatte verheerende Auswirkungen auf das Ökosystem der Steppe, da die Grasfresser keine Nahrung und die Raubtiere keine Beute hatten. Verschlimmert wurde die Situation dadurch, dass die Federgräser für einige der einheimischen Tiere die einzige Nahrungsquelle darstellten. Infolgedessen ging die Zahl vieler Arten stark zurück, und einige starben sogar aus. Der Verlust der Federgräser war eine Tragödie für die Steppe, die noch heute spürbar ist.