Indischer Elefant.  Buchillustration von 1890

Indischer Elefant. Buchillustration von 1890

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Buchillustration aus dem Jahr 1890. Kein Nachdruck.
  • Aus: Brehms Tierleben.
  • Format: ca. 16 x 24 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Im Randbereich vereinzelt wenige Kleinstpunktflecken. Ränder vereinzelt fingerfleckig.
  • Bitte nutzen Sie zur genaueren Zustandsprüfung die Vergrößerungsmöglichkeit.


Der Indische Elefant ist das größte Mitglied der Elefantenfamilie, zu der auch der Afrikanische Buschelefant und der Afrikanische Waldelefant gehören. Der Indische Elefant ist auf dem indischen Subkontinent und in Teilen Südostasiens beheimatet. Männchen wiegen in der Regel zwischen zwei und vier Tonnen, während Weibchen zwischen zwei und drei Tonnen wiegen. Indische Elefanten sind grau oder hellbraun gefärbt und haben auffallend große Ohren. Ihre Rüssel werden sowohl zum Atmen als auch zum Greifen von Gegenständen verwendet. Indische Elefanten sind Pflanzenfresser, die sich hauptsächlich von Gräsern, Blättern und Zweigen ernähren. Sie sind gesellige Tiere, die in Gruppen von bis zu 100 Tieren leben. Indische Elefanten spielen sowohl im Hinduismus als auch im Buddhismus eine wichtige Rolle und gelten als heilige Tiere. Der indische Elefant ist eine vom Aussterben bedrohte Art, was auf den Verlust und die Zerstückelung seines Lebensraums sowie auf die Jagd und Wilderei zurückzuführen ist. Ihre Elfenbeinstoßzähne sind auf dem Schwarzmarkt sehr begehrt, und ihre Haut wird für Lederwaren verwendet. Es gibt Bemühungen, die indischen Elefanten vor dem Aussterben zu bewahren.