• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht

Landbauzonen der Welt. Alte Landkarte von 1932.

8,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Karte aus dem Jahr 1932. Kein Nachdruck.
  • Rückseitig: Weitere Kartenabbildungen (siehe Zweitabbildung)
  • Karthographische Anstalt F. A. Brockhaus, Leipzig.
  • Aus: Der Große Brockhaus
  • Maße: ca. 25 x 32 cm.
  • Mittelfalz.
  • In altersgemäß schönem Zustand.




In den frühen 1900er Jahren steckte die Wissenschaft der Landbewirtschaftung noch in den Kinderschuhen. Es gab keine klaren Richtlinien darüber, welche Gebiete der Welt am besten für die Landwirtschaft geeignet waren. Infolgedessen experimentierten viele Landwirte mit verschiedenen Kulturen und Methoden, um die perfekte Kombination zu finden. In einigen Fällen waren sie erfolgreich, in anderen scheiterten sie kläglich. Mit der Zeit kristallisierten sich jedoch bestimmte Muster heraus. Die Landwirte in bestimmten Teilen der Welt erzielten durchweg höhere Erträge als die in anderen Teilen. Infolgedessen wurden die ersten Landwirtschaftszonen eingerichtet. Diese Zonen basierten auf dem Klima, der Bodenart und anderen Faktoren, von denen bekannt war, dass sie sich auf das Pflanzenwachstum auswirken. Diese Zonen werden auch heute noch von Landwirten auf der ganzen Welt genutzt. Sie bieten einen wertvollen Rahmen für die Identifizierung von Gebieten, die für die Landwirtschaft geeignet sind.