• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Landgrafschaft Thüringen. Faksimile einer Karte aus dem Atlas Mercator (1595). ca. 62x43 cm

Landgrafschaft Thüringen. Faksimile einer Karte aus dem Atlas Mercator (1595). ca. 62x43 cm

26,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Originalgetreue Farbreproduktion (Faksimile) einer alten Landkarte aus dem Atlas Mercator von 1595.
  • Nach dem Exemplar der Fürstenbergischen Hofbibliothek Donaueschingen.
  • Originaltitel:
    Atlas sive Cosmographicae Meditationes de Fabrica Mundi et Fabricati Figura (Atlas oder kosmografische Meditationen über die Schöpfung der Welt und die Form der Schöpfung).
  • Geograph und Kartograf : Gerardus Mercator (1512-1594)
  • Die Karte ist exakt im Format des Originals reproduziert. Dabei wurden die Farben der alten Kolorisierungen gänzlich unverändert gelassen. Der ursprüngliche Eindruck wird somit durch keinerlei Korrekturen gestört. Der Betrachter genießt genau den Anblick, den man auch beim Betrachten des wertvolle Originals gewinnen würde.
  • Format des Blattes ca. 62 x 43 cm. Mittelfalz
  • Auf schwerem Papier mit angenehmer Haptik.
  • Zustand: Gepflegt und sauber. Eventuell erkennbare Flecken oder farbliche Unterschiede sind der Originalkarte entsprechend nachempfunden und wurden im Druck übernommen.
  • Anmerkung: Der Fotoscan gibt zwar den Großteil der Farben recht originagetreu wieder. Allerdings ist der freie Randbereich in der Realität vielmehr ein helles Braun, was die Grafik noch ansprechender erscheinen lässt.



Die Landgrafschaft Thüringen war von 1130 bis 1623 ein Staat des Heiligen Römischen Reiches. Sie befand sich im heutigen Deutschland. Die Landgrafschaft entstand im Jahr 1130, als Ludwig der Springer die Markgrafschaft Meißen von seinem Vater Konrad erbte. Konrad war 1125 von Kaiser Heinrich V. zum Markgrafen ernannt worden. Im Jahr 1130 teilte Ludwig die Markgrafschaft unter sich und seinem Bruder Stephan auf und begründete damit die beiden Landgrafschaften Thüringens Die abgebildete Karte stammt aus dem Mercator-Atlas von 1595. Die Landgrafschaft Thüringen ist gelb eingezeichnet, die Hauptstadt Weimar ist mit einem Stern gekennzeichnet. Die Ausdehnung der Landgrafschaft hat sich im Laufe der Zeit verändert; in ihrer größten Ausdehnung umfasste sie Teile des heutigen Sachsens, Bayerns, Hessens und der Niederlausitz Auch heute noch ist die Region für ihre schöne Landschaft und ihre bedeutenden historischen Stätten bekannt. Die Stadt Weimar beherbergt zahlreiche Museen und Denkmäler, die an die reiche Kulturgeschichte des Landes erinnern. Weitere beliebte Ausflugsziele sind die Wartburg und die Stadt Eisenach, in der Martin Luther lebte, als er sich vor den Behörden versteckte. Der Thüringer Wald, eines der größten Waldgebiete Deutschlands, lädt auch zum Wandern und Radfahren ein. Was auch immer Ihre Interessen sein mögen, in der Landgrafschaft Thüringen gibt es viel zu entdecken!