Laokoon. Buchillustration (Stich) von 1897

Laokoon. Buchillustration (Stich) von 1897

Nicht auf Lager. Bitte anfragen, ob Artikel innerhalb von 7 Tagen beschafft werden kann.
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Illustration aus dem Jahr 1897. Kein Nachdruck.
  • Aus: Brockhaus Konversations-Lexikon.
  • Format: ca. 16 x 25 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Wenige Kleinstpunktflecken im Randbereich. Leichte Knickspur am Rand als Teil der füheren Buchbindung.Minimaler Druckabklatsch am unteren Rand links. Im Bereich bnahe der Statue ein 2 und ein 1 mm Fleck. Am beren Rand leicht graufleckig.



Laokoon war ein trojanischer Priester des Apollon, der seine trojanischen Mitbürger vor dem hölzernen Pferd warnte, das die Griechen zurückgelassen hatten. Nachdem er ignoriert wurde, versuchte Laokoon, das Pferd zu zerstören, wurde aber von zwei riesigen Schlangen aufgehalten, die Apollo geschickt hatte. Die Geschichte von Laokoon wird am bekanntesten in Vergils Aeneis erzählt und diente im Laufe der Jahrhunderte vielen Künstlern als wichtige Inspirationsquelle. Eine der berühmtesten Darstellungen des Laokoon ist die als Laokoon-Gruppe bekannte Marmorskulptur, die von drei Bildhauern im frühen 1. Jahrhundert n. Chr. geschaffen wurde und ein unglaublich lebensechtes und emotional starkes Kunstwerk darstellt. Sie befindet sich heute in den Vatikanischen Museen und ist dort eine der beliebtesten Attraktionen.