London (um 1600). Faksimile v. 1965. Städteansicht. ca. 55 x 41 cm

27,00 €

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Originalgetreue Farbreproduktion (Faksimile) eines altklorierten Kupferstichs.
  • Druck von 1965 , (Band 1 Tafel 1)
  • Verlag Müller und Schindler, Stuttgart.
  • Aus "Beschreibung und Contrafractur der vornembster Stät der Welt". Civitates orbis Terrarum. v. Braun und Hogenberg, 1572-1617.
  • Format des Blattes ca. 55 x 41 cm.
  • Falzfrei. Dickeres Papier mit hohem Eigengewicht.
  • Rückseitig ein ausführlicher deutschsprachiger Text in alter Frakturschrift zur geographischen Situation, den wirtschaftlichen Verhältnissen und zur geschichtlichen Entwicklung der Stadt.
  • Zustand: Gepflegt und sauber. Eventuell erkennbare Flecken oder farbliche Unterschiede sind der Originalkarte entsprechend nachempfunden und wurden im Druck übernommen.
  • Die Karte ist eine historische Quelle ersten Ranges, die nicht nur für den Grafiksammler und Kunstliebhaber, sondern auch für den Wissenschaftler von besonderer Bedeutung ist.


London im 16. Jahrhundert war eine pulsierende Stadt voller Leben und Möglichkeiten. Die Bevölkerung wuchs schnell, und neue Unternehmen entstanden, um den Bedarf der wachsenden Bevölkerung zu decken. London war auch ein Zentrum der Kultur und des Lernens, da viele der führenden Gelehrten der Zeit in der Stadt wohnten. Auch Kunst und Architektur genossen damals hohes Ansehen, und in London lebten einige der fähigsten Künstler und Handwerker Europas. Doch London war auch eine Stadt voller Gefahren, denn Krankheiten grassierten und die Kriminalität war ein ständiges Problem. Trotz dieser Herausforderungen blühten die Londoner auf, und die Stadt blieb einer der lebendigsten und aufregendsten Orte in Europa.