• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Meissen (um 1572). Faksimile von 1966. 41x56 cm. Städteansicht

Meissen (um 1572). Faksimile von 1966. 41x56 cm. Städteansicht

27,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Originalgetreue Farbreproduktion (Faksimile) eines altklorierten Kupferstichs.
  • Druck von 1966 , (Band 2 Tafel 44)
  • Verlag Müller und Schindler, Stuttgart.
  • Aus "Beschreibung und Contrafractur der vornembster Stät der Welt". Civitates orbis Terrarum. v. Braun und Hogenberg, 1572-1617.
  • Format des Blattes ca. 56 x 41 cm.
  • Falzfrei. Dickeres Papier mit hohem Eigengewicht.
  • Rückseitig ein ausführlicher deutschsprachiger Text in alter Frakturschrift zur geographischen Situation, den wirtschaftlichen Verhältnissen und zur geschichtlichen Entwicklung der Stadt.
  • Zustand: Sehr sauber. Eventuell erkennbare Flecken oder farbliche Unterschiede sind der Originalkarte entsprechend nachempfunden und wurden im Druck übernommen.
  • Anmerkung: Der Fotoscan gibt die Farben recht originalgetreu wieder. Einzig der freie Randbereich ist in Wirklichkeit eher in einem angenehmen Hellbraun als im dargestellten Farbton.
  • Anmerkung: Der Fotoscan gibt zwar den Großteil der Farben recht original getreu wieder. Allerdings ist der freie Randbereich in der Realität vielmehr ein helles Braun, was die Grafik noch schöner erscheinen lässt.
  • Die Karte ist eine historische Quelle ersten Ranges, die nicht nur für den Grafiksammler und Kunstliebhaber, sondern auch für den Wissenschaftler von besonderer Bedeutung ist.


Im 16. Jahrhundert war die Region Meißen in Deutschland für ihre geschickten Kunsthandwerker und hochwertige Keramik berühmt. Die Stadt Meißen war vor allem für ihr Porzellan bekannt, das von Adligen und Königen in ganz Europa geschätzt wurde. Das Meissener Porzellan zeichnete sich durch seine weiße Farbe, die zarten Formen und die komplizierten Designs aus. Meissener Porzellan war nicht nur schön, sondern auch extrem haltbar und bruchfest. Daher war es bei denjenigen, die es sich leisten konnten, sehr begehrt. Auch heute noch wird das Meissener Porzellan wegen seiner Schönheit und Kunstfertigkeit geschätzt. Es gilt als wertvolles Sammlerstück und kann bei Auktionen hohe Preise erzielen. Wer feines Porzellan liebt, für den ist Meissener Porzellan ein Muss.