• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Mittelalter. Frankreich 14. u. 15. Jhd. Notar, Gaukler, Mobiliar.  Lithografie von 1888. (T213)

Mittelalter. Frankreich 14. u. 15. Jhd. Notar, Gaukler, Mobiliar. Lithografie von 1888. (T213)

12,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1888 (kein Nachdruck!)
  • Aus: Le Costume Historique von M. A. Racinet.
  • Sie erhalten zusätzlich die genaue Web-Adresse einer Internet Archiv-Seite. Auf dieser Website finden Sie die ausführliche deutsche Beschreibung zu den abgebildeten Objekten.
  • Format: ca. 18,5 x 21,5 cm.
  • Wenige Kleinstpunktflecken im Randbereich.



Im Mittelalter war Frankreich eine Hochburg der Gaukler. Diese geschickten Künstler unterhielten die Massen mit ihren akrobatischen Kunststücken, waghalsigen Fängen und komplizierten Würfen. Viele Gaukler führten auch Tricks mit Feuer, Messern und anderen gefährlichen Gegenständen vor. Einige jonglierten sogar mit lebenden Tieren. Gaukler wurden häufig von Adligen für Auftritte bei Hofe engagiert und waren auch auf Volksfesten und Jahrmärkten häufig zu sehen. Mit der wachsenden Popularität der Gaukler stieg auch die Nachfrage nach ihren Diensten. Im 14. und 15. Jahrhundert gab es in ganz Frankreich professionelle Gaukler. Sie kamen aus allen Gesellschaftsschichten, aber die meisten waren arm. Trotz ihres mageren Einkommens genossen die Gaukler in der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen. Sie galten als wagemutige Abenteurer und geschickte Künstler, und ihre Darbietungen waren eine Quelle der Bewunderung und Unterhaltung für Menschen jeden Alters.