Planeten, Jupiter und Saturn. Lithografie von 1896

Planeten, Jupiter und Saturn. Lithografie von 1896

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1896. Kein Nachdruck.
  • Aus: Meyers Konversations-Lexikon.
  • Format: ca.15,5 x 24 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. An einer Randseite leichte Knickspur als Folge der früheren Buchbindung. Im Randbereich vereinzelt wenige Kleinstpunktflecken unter 1 mm.



Im frühen 19. Jahrhundert wurden zwei neue Planeten entdeckt: Uranus im Jahr 1781 und Neptun im Jahr 1846. Diese Entdeckungen lösten eine neue Ära der Planetenjagd aus, und die Astronomen begannen, nach anderen Welten außerhalb des bekannten Sonnensystems zu suchen. 1877 bekamen sie ihren ersten Blick auf einen anderen Planeten, als bei Uranus eine ungewöhnliche Beule in seiner Umlaufbahn beobachtet wurde. Dies veranlasste die Astronomen zu der Annahme, dass es noch einen weiteren Planeten geben musste, der weiter von der Sonne entfernt war, und sie begannen bald darauf mit der Suche danach. Im Jahr 1930 wurde Pluto entdeckt, der zunächst für den neunten Planeten des Sonnensystems gehalten wurde. Weitere Beobachtungen zeigten jedoch, dass Pluto viel kleiner als die anderen Planeten ist und eine ganz andere Umlaufbahn hat. Daher wurde Pluto 2006 in den Rang eines Zwergplaneten zurückgestuft. Jupiter und Saturn sind die größten Planeten im Sonnensystem und schon seit der Antike bekannt. Beide Planeten haben Dutzende von Monden, und auf Jupiter befindet sich der Große Rote Fleck, ein gewaltiger Sturm, der seit Jahrhunderten wütet. Im 19. Jahrhundert ermöglichten es neue Teleskope den Astronomen, diese Planeten genauer zu studieren und ihre atemberaubende Schönheit und faszinierende Komplexität zu enthüllen.