• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Polycarpen. Buchillustration (Stich) von 1897

Polycarpen. Buchillustration (Stich) von 1897

6,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Illustration aus dem Jahr 1897. Kein Nachdruck.
  • Aus: Brockhaus Konversations-Lexikon.
  • Format: ca. 16 x 25 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Am linken Rand leicht fingerfleckig. Knickspur am oberen Rand im Bereich des Titels als Teil der füheren Buchbindung.


Polycarpen ist ein botanischer Begriff aus dem 19. Jahrhundert für eine Pflanze, die viele Fruchtblätter oder samentragende Eierstöcke hat. Der Begriff leitet sich von den griechischen Wörtern poly, "viele", und carpos, "Frucht", ab Polycarpene Pflanzen sind in der Regel Sträucher oder Kräuter mit zahlreichen kleinen Blüten, die jeweils eine einzige Fruchtkapsel bilden. Einige gängige Beispiele für polycarpene Pflanzen sind Erbsen, Erdbeeren und Himbeeren. Die Fruchtblätter sind in der Regel in einem Quirl um den Stängel der Pflanze angeordnet und enthalten jeweils einen oder mehrere Samen. In einigen Fällen, wie z. B. bei Erbsen und Himbeeren, verschmelzen die Fruchtblätter zu einer einzigen Frucht, die mehrere Samen enthält. Polycarpene Pflanzen unterscheiden sich von anderen Pflanzenarten oft durch ihre Früchte, die meist klein und zart sind.