Pulpe, Tintenfisch. Buchillustration (Stich) von 1897

Pulpe, Tintenfisch. Buchillustration (Stich) von 1897

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Illustration aus dem Jahr 1897. Kein Nachdruck.
  • Aus: Meyers Konversations-Lexikon.
  • Format: ca. 15 x 25 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Am Rand leichte Knickspur als Folge der früheren Buchbindung. Wenige Kleinstpunktflecken im Randbereich.



Pulp ist eine Art des Oktopus vulgaris, auch Gewöhnlicher Oktopus genannt. Er kommt in tropischen und subtropischen Gewässern auf der ganzen Welt vor und ist in vielen Kulturen eine beliebte Nahrungsquelle. Der Oktopus Pulp ist typischerweise klein, mit einer Körperlänge von etwa 10 cm (4 Zoll). Er hat einen rötlich-braunen oder hellbraunen Körper mit dunkelbraunen Flecken auf dem Kopf und den Armen. Der Oktopus Pulp hat acht Arme, von denen jeder mit zwei Reihen von Saugnäpfen ausgestattet ist. Diese Saugnäpfe dienen zum Ergreifen von Beutetieren und zum Festhalten an Oberflächen. Der Oktopus Pulp ernährt sich von kleinen Krabben, Garnelen und anderen wirbellosen Tieren. Er jagt bei Tag und bei Nacht, wobei er sein scharfes Sehvermögen einsetzt, um seine Beute aufzuspüren. Wenn ein Octopus Pulp eine Beute entdeckt, packt er sie schnell mit seinen Armen und schleppt sie zurück in seine Höhle. Dort tötet der Oktopus die Beute, indem er ihr ein Gift injiziert. Das Gift lähmt die Beute und tötet sie innerhalb weniger Minuten. Der Oktopus Pulp benutzt dann seinen Schnabel, um die Beute in kleine Stücke zu reißen, die leicht verzehrt werden können.