Schloß und Hofkirche in Dresden, Königreich Sachsen. Farbenphotographie von 1916.

18,00 €
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Das Königreich Sachsen in Farbenphotographie.
  • Tafel auf Karton aus dem Jahr 1916. Kein Nachdruck.
  • Es handelt sich nicht um Originalfotos auf Fotopapier, sondern um Fotografien, die auf normales Papier übertragen wurden.
  • Üblicherweise wurde bis in die 1950er Jahre das Verfahren der Nachkolorierung von Schwarzweißaufnahmen angewandt. Das vorliegende Bild wurde aber bereits auf der Platte in Farbe aufgenommen. So werden die tatsächlichen Farbe in sog. "natürlichen Farben" wiedergegeben.
  • Diese Tafeln wurden so zu unwiederbringlichen, romantisch verklärten Aufnahmen der frühen Vergangenheit.
  • Carl Weller Verlagsanstalt.
  • Stilisierter Rahmen.
  • Die Bildtafel ist nur am oberen Rand mit dem Karton verbunden und sonst freischwebend.
  • Maße des Kartons: ca. 35 x 26 cm. Tafelbild entsprechend kleiner.
  • Zustand des Tafelbildes: Gut.
  • Zustand des Kartons: Normale Gebrauchsspuren.


Die Hofkirche in Dresden, Sachsen, wurde im 18. Jahrhundert als katholische Kirche erbaut. Sie wurde jedoch bald zur Hauptkirche des kurfürstlichen Hofes und wurde sowohl für katholische als auch für evangelische Gottesdienste genutzt. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Gebäude schwer beschädigt, aber Ende des 20. Jahrhunderts wurde es wieder aufgebaut und beherbergt nun wieder sowohl katholische als auch evangelische Gottesdienste. Die Hofkirche ist vielleicht am bekanntesten für ihre kunstvolle Barockarchitektur, zu der ein grandioser Dresdner Frakturaltar und eine beeindruckende Orgel gehören. Doch ihre Geschichte ist ebenso faszinierend wie ihr Aussehen. Der Hof, der hier einst verehrt wurde, stand im Zentrum religiöser und politischer Konflikte in Europa, und die Kirche selbst war Zeuge einiger der folgenreichsten Ereignisse der deutschen Geschichte. Heute ist die Hofkirche ein starkes Symbol der Versöhnung, eine Erinnerung daran, dass selbst in den dunkelsten Zeiten immer Hoffnung zu finden ist.