See bei Grabofnitze, Schlesien. Farbenphotographie von 1924.

See bei Grabofnitze, Schlesien. Farbenphotographie von 1924.

22,00 €

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Schlesien in Farbenphotographie.
  • Tafel auf Karton aus dem Jahr 1924. Kein Nachdruck.
  • Es handelt sich nicht um Originalfotos auf Fotopapier, sondern um Fotografien, die auf normales Papier übertragen wurden.
  • Üblicherweise wurde bis in die 1950er Jahre das Verfahren der Nachkolorierung von Schwarzweißaufnahmen angewandt. Das vorliegende Bild wurde aber bereits auf der Platte in Farbe aufgenommen. So werden die tatsächlichen Farbe in sog. "natürlichen Farben" wiedergegeben.
  • Diese Tafeln wurden so zu unwiederbringlichen, romantisch verklärten Aufnahmen der frühen Vergangengheit.
  • Carl Weller Verlagsanstalt.
  • Stilisierter Rahmen.
  • Die Bildtafel ist nur am oberen Rand mit dem Karton verbunden und sonst freischwebend.
  • Maße des Kartons: ca. 35 x 26 cm. Tafelbild entsprechend kleiner.
  • Zustand des Tafelbildes: Gut.
  • Zustand des Kartons: Gut.


Der See Grabofnitze befindet sich im Zapovednik in der Nähe des Dorfes Otmuchów, Polen. Die Grabofnitze ist ein Naturschutzgebiet, das für seine Landschaften und historischen Gebäude bekannt ist. Der See wurde im 18. Jahrhundert durch Aufstauen des Flusses Bóbr geschaffen. Der Damm wurde gebaut, um eine Wassermühle anzutreiben, die zum Mahlen von Getreide verwendet wurde. Im 19. Jahrhundert wurde die Mühle in eine Papiermühle umgewandelt. Die Papiermühle war bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs in Betrieb. Nach dem Krieg wurde das Gebiet um den See in ein Erholungszentrum für die Arbeiter der Volksrepublik Polen umgewandelt. Das Erholungszentrum umfasste ein Hotel, ein Schwimmbad und einen Sportkomplex. Heute ist der See ein beliebtes Touristenziel. In den Sommermonaten können Besucher hier wandern, schwimmen und angeln. Im Winter wird der See zum Schlittschuhlaufen und Skilanglauf genutzt.