• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht

Sternwarten. Buchillustration (Stich) von 1897

7,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Illustration aus dem Jahr 1897. Kein Nachdruck.
  • Aus: Meyers Konversations-Lexikon.
  • Format: ca. 31 x 25 cm.
  • Mittelfalz.
  • Mit zweiseitigem Erläuterungsblatt zum Thema.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Wenige Kleinstpunktflecken im Randbereich. Leichtte Fingerflecke am oberen und unteren linken Eck.



Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann sich eine neue Art von Architektur zu entwickeln. Die Architekten begnügten sich nicht mehr damit, einfach nur Schutz zu bieten, sondern begannen mit Form und Funktion zu experimentieren und Gebäude zu schaffen, die sowohl ästhetisch ansprechend als auch funktional effizient waren. Eines der bekanntesten Beispiele für diese neue Art von Architektur ist das Observatorium. Die Ende des 19. Jahrhunderts errichteten Observatorien sollten es den Astronomen ermöglichen, von den Fortschritten in Optik und Technik zu profitieren. Durch die Kombination verschiedener innovativer Technologien konnten die Observatorien große Teleskope beherbergen, die das Licht entfernter Sterne und Galaxien auffangen konnten. Auch heute noch sind Observatorien ein wichtiger Bestandteil der astronomischen Forschung, und ihre beeindruckenden Konstruktionen lösen nach wie vor Erstaunen und Bewunderung aus.