• Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
  • Versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands)
  • Knicksicher verpackt
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Gerne auf Rechnung (innerhalb Deutschlands)
  • Auswahlsendung zur Ansicht
Stettin (1653, Merian). Faksimile von 1969. Alte Städteansicht. 43x30 cm.

Stettin (1653, Merian). Faksimile von 1969. Alte Städteansicht. 43x30 cm.

17,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Faksimile (kein Original aber ein recht detailgetreuer, alter Nachdruck) aus dem Jahr 1969.
  • Beiliegend die Kopie einer Beschreibung zur Darstellung. Dies ist der Originaltext aus den merianischen Topografien und aus alten Atlanten. Angepasst wurden einzig die Schreibweise der Ortsnamen sowie die Orthografie, die dem Stand von 1969 entspricht.
  • Maße: ca. 43 x 30 cm.
  • Keine Mittelfalz
  • Zustand: Gepflegt und sauber.



Im 17. Jahrhundert war Stettin (Szczecin) eine geschäftige Hafenstadt an der Ostsee. Sie stand unter der Herrschaft des Herzogs von Pommern, und die Bevölkerung setzte sich aus Deutschen, Polen und Schweden zusammen. Die Stadt war bekannt für ihre Werften, die eine große Anzahl von Handels- und Kriegsschiffen herstellten. Darüber hinaus war Stettin die Heimat einer blühenden Fischereiindustrie, und der Marktplatz war voll mit Ständen, an denen frische Meeresfrüchte verkauft wurden. Der Erfolg der Stadt hatte jedoch seinen Preis: Sie wurde ständig von rivalisierenden Mächten angegriffen und wechselte im Laufe des Jahrhunderts mehrfach den Besitzer. Trotzdem blieb Stettin ein wichtiges wirtschaftliches Zentrum für Nordosteuropa.