Ancona (im 16. Jhd.) Faksimile v. 1965. ca. 55 x 41 cm. Städteansicht.

27,00 €
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Originalgetreue Farbreproduktion (Faksimile) eines altklorierten Kupferstichs.
  • Druck von 1965 , (Band 1 Tafel 47)
  • Verlag Müller und Schindler, Stuttgart.
  • Aus "Beschreibung und Contrafractur der vornembster Stät der Welt". Civitates orbis Terrarum. v. Braun und Hogenberg, 1572-1617.
  • Format des Blattes ca. 55 x 41 cm.
  • Falzfrei. Dickeres Papier mit hohem Eigengewicht.
  • Rückseitig ein ausführlicher deutschsprachiger Text in alter Frakturschrift zur geographischen Situation, den wirtschaftlichen Verhältnissen und zur geschichtlichen Entwicklung der Stadt.
  • Zustand: Gepflegt und sauber. Eventuell erkennbare Flecken oder farbliche Unterschiede sind der Originalkarte entsprechend nachempfunden und wurden im Druck übernommen.
  • Die Karte ist eine historische Quelle ersten Ranges, die nicht nur für den Grafiksammler und Kunstliebhaber, sondern auch für den Wissenschaftler von besonderer Bedeutung ist.



Die Stadt Ancona liegt an der Adria und ist die Hauptstadt der Provinz Ancona in Italien. Die Stadt hat über 101.000 Einwohner und ist ein wichtiges Wirtschaftszentrum in der Region. Der Hafen von Ancona ist der größte an der Adria und wickelt jedes Jahr ein großes Handelsvolumen ab. Ancona ist mit seinem historischen Zentrum, den mittelalterlichen Kirchen und den schönen Stränden auch ein beliebtes Touristenziel. Die Stadt wurde im 4. Jahrhundert v. Chr. von den Griechen gegründet und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Im 16. Jahrhundert war Ancona ein wichtiger Stützpunkt für die römisch-katholische Kirche. In den letzten Jahren ist Ancona für seine Küche bekannt geworden, mit mehreren Restaurants, die traditionelle Gerichte aus der Region servieren. Mit seiner strategischen Lage, seiner reichen Geschichte und seiner schönen Umgebung hat Ancona seinen Besuchern viel zu bieten.