Hinterindien und Malaien-Archipel.  Alte Landkarte von 1889.

Hinterindien und Malaien-Archipel. Alte Landkarte von 1889.

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

Karte aus dem Jahr1889. Kein Nachdruck.

Bibliographisches Institut in Leipzig.

Aus Meyers Konv.-Lexikon

Maße: ca. 30 x 24 cm.

Mittelfalz.

In altersgemäß schönem Zustand.


Hindu-Indien und der Malaiische Archipel sind zwei riesige Regionen, die im Laufe der Geschichte miteinander verbunden waren. An der Kreuzung Asiens gelegen, waren die beiden Regionen die Heimat einer Vielzahl von Kulturen und Zivilisationen. Im späten 19. Jahrhundert dehnte das britische Empire seine Kontrolle über beide Regionen aus und schuf eine riesige neue Kolonie. Schon bald begannen die Briten, die reichhaltigen natürlichen Ressourcen des Hindu-Indischen und des Malaiischen Archipels auszubeuten und die Industrialisierung Großbritanniens damit voranzutreiben. Mit der Zeit begannen die Briten auch, eine große Zahl von Arbeitskräften aus Indien und Südostasien zu importieren, die in ihren Fabriken und Plantagen arbeiten sollten. Infolgedessen wurden der indische und der malaiische Archipel zu einem integralen Bestandteil des britischen Weltreichs, da sie eine wichtige Quelle von Rohstoffen und billigen Arbeitskräften darstellten.