Mitternachtssonne im Treibeis. Lithografie von 1898

Mitternachtssonne im Treibeis. Lithografie von 1898

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Lithografie aus dem Jahr 1898. Kein Nachdruck.
  • Aus: Meyers Konversations-Lexikon.
  • Format: ca.15,5 x 24 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Am unteren Rand Knickspur als Folge der früheren Buchbindung (durch den Titel verlaufend). Im Randbereich vereinzelt wenige Kleinstpunktflecken.


In seinem Gemälde "Mitternachtssonne im Treibeis" fängt der norwegische Künstler Harald Sohlberg die unheimliche Schönheit der arktischen Nacht ein. Die Sonne steht tief am Horizont und wirft einen langen Schatten auf die gefrorene Landschaft. Das Eis ist durch ein Netz von Rissen und Spalten unterbrochen, die ein Gefühl der Bewegung und des Flusses vermitteln. Die Gesamtwirkung ist von Stille und Gelassenheit geprägt, wobei das kalte Licht der Sonne einen Hauch von Wärme vermittelt. Sohlbergs Gemälde ist eine wunderschöne Darstellung der arktischen Nacht und erinnert uns daran, dass selbst inmitten des Winters immer etwas Licht zu finden ist.



Die Sonne schien hell am Himmel und ihr Licht spiegelte sich in den weiten Flächen des Treibeises. Es war Mitternacht, aber es gab keine Anzeichen für einen Sonnenuntergang. Seit Wochen schien die Sonne rund um die Uhr, und die Tage wurden immer länger. In diesen Breitengraden war die Mitternachtssonne ein vertrauter Anblick. Und doch versetzte sie mich immer wieder in Erstaunen. Auf dem Deck des Schiffes stehend, bewunderte ich die Schönheit der Landschaft und war dankbar für die Gelegenheit, Zeuge eines solch erstaunlichen Naturphänomens zu werden.