Reichsgerichtsgebäude in Leipzig. Buchillustration (Stich) von 1897

Reichsgerichtsgebäude in Leipzig. Buchillustration (Stich) von 1897

Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Illustration aus dem Jahr 1897. Kein Nachdruck.
  • Aus: Brockhaus Konversations-Lexikon.
  • Format: ca. 16 x 25 cm.
  • Zustand: In altersgemäß gutem Zustand. Wenige Kleinstpunktflecken im Randbereich. Knickspur am oberen Rand durch den Titel führend, als Teil der füheren Buchbindung.


Das Kaiserliche Hofgebäude in Leipzig wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut und ist ein hervorragendes Beispiel für die Architektur der Wiedergeburt. Das Gebäude besteht aus Sandstein und Backstein und ist außen mit zahlreichen Skulpturen und Reliefs verziert. Das Innere des Gebäudes ist ebenso beeindruckend, mit einer großen Treppe, Marmorböden und verzierten Decken. Das Gebäude wurde für die kaiserlichen Höfe Sachsens errichtet und diente diesem Zweck viele Jahre lang. Heute ist das Gebäude für die Öffentlichkeit zugänglich und ein beliebtes Touristenziel. Besucher können die Gerichtssäle besichtigen, sich über die Geschichte des Gebäudes informieren und die zahlreichen Kunstwerke besichtigen, die dort ausgestellt sind. Das Reichsgerichtsgebäude in Leipzig ist ein schönes und historisches Wahrzeichen, das einen Besuch wert ist.