Wappentafel des Hennegaus, Belgien, Frankreich (16. Jhd.), Faksimile von 1968.

27,00 €
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

  • Originalgetreue Farbreproduktion (Faksimile) eines altklorierten Kupferstichs.
  • Druck von 1968 , (Band 3 Tafel 23)
  • Verlag Müller und Schindler, Stuttgart.
  • Aus "Beschreibung und Contrafractur der vornembster Stät der Welt". Civitates orbis Terrarum. v. Braun und Hogenberg, 1572-1617.
  • Format des Blattes ca. 56 x 41 cm.
  • Falzfrei. Dickeres Papier mit hohem Eigengewicht.
  • Rückseitig ein ausführlicher deutschsprachiger Text in alter Frakturschrift zur geographischen Situation, den wirtschaftlichen Verhältnissen und zur geschichtlichen Entwicklung der Stadt.
  • Zustand: Gepflegt und sauber. Eventuell erkennbare Flecken oder farbliche Unterschiede sind der Originalkarte entsprechend nachempfunden und wurden im Druck übernommen.
  • Die Karte ist eine historische Quelle ersten Ranges, die nicht nur für den Grafiksammler und Kunstliebhaber, sondern auch für den Wissenschaftler von besonderer Bedeutung ist.


Das Wappen des Hennegaus ist ein komplexes Design, das die Geschichte der Region und ihre Lage an der Grenze zwischen Frankreich und Belgien widerspiegelt. Die obere Hälfte des Wappens ist in zwei Teile geteilt. Auf der linken Seite ist ein weißer Löwe auf rotem Grund abgebildet, der die Grafschaft Hennegau darstellt. Die rechte Seite zeigt einen schwarzen Adler auf goldenem Grund, das Symbol des Herzogtums Burgund. Unterhalb des Adlers befindet sich ein grünes Band mit drei goldenen Lilien, das für die französische Provinz Picardie steht. Die untere Hälfte des Schildes ist in drei Teile geteilt. Auf der linken Seite ist ein roter Löwe auf weißem Grund abgebildet, der die Grafschaft Artois darstellt. Der mittlere Teil zeigt drei schwarze Löwen auf goldenem Grund, die das Wappen von Flandern darstellen. Auf der rechten Seite ist ein weißer Löwe auf blauem Grund zu sehen, der die Grafschaft Namur repräsentiert. Dieses Wappen spiegelt die komplexe Geschichte des Hennegaus als Grenzregion zwischen Frankreich und Belgien wider.